www.tanzgalerie-kuschill.de

Tanzen aus Leidenschaft
<<April 2017>>
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
 

Themenfinder

Testen Sie die Vielseitigkeit,
suchen Sie nach dem Wort den
Alle News in chronologischer Reihenfolge

Sportlerehrung des Jahres 2016

News vom 20.07.2017

Viele Aktive des TSC DanceGallery und der Tanzgalerie Kuschill auf der Sportlerehrung des Jahres 2016 mit Silber und Bronze dekoriert
Zum Pressebericht geht es hier.

Workshop von Motsi Mabuse in der Augsburger Allgemeinen

News vom 06.07.2017

Motsi Mabuse hält Workshop in der Tanzgalerie
Zum Online Bericht auf das Bild klicken

Der Königscup 2017 in der Augsburger Allgemeinen

News vom 03.07.2017

Tanzgalerie Kuschill siegt bei den Österreichischen Meisterschaften

News vom 03.07.2017

Tanzgalerie Kuschill erneut erfolgreich bei den Österreichischen Meisterschaften in Bregenz

Am letzten Samstag, den 20. Mai 2017 fanden in Bregenz zum zweiten Mal die Österreichischen Meisterschaften im Videoclipdancing statt. Auch dieses Mal machten sich die Hip Hop Turniergruppen der Tanzgalerie Kuschill auf den Weg an den Bodensee, um dort gegen zahlreiche Gruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz anzutreten.
Die beeindruckende Kulisse am Festspielhaus Bregenz stimmte die Teams auf ein tolles Event ein, wodurch die Vorfreude bei den aufgeregten Tänzerinnen und Tänzern nur noch mehr stieg.
In der Kategorie Kids eröffnete die Gruppe „Dance A.kt“ das Turnier und setzte damit sofort ein Zeichen. Spätestens nach diesem energiegeladenen Auftakt wussten die anwesenden Zuschauer, dass die Bühne heute richtig gerockt wird. Nach der Vorrunde konnten sie sich bereits an der Spitze behaupten und setzten sich am Ende gegen die Konkurrenz souverän durch.
Bei den Junioren 2 startete erstmals die Gruppe „Destroyer“. Sie hatten sich erst vor wenigen Wochen den Bayerischen Meistertitel gesichert und dementsprechend motiviert gingen sie auch ins Turnier. Sie zeigten eine perfekte Show und begeisterten damit das anwesende Publikum auf Anhieb. Nach der ersten Sichtungsrunde setzten auch sie sich an die Spitze und ließen sich am Ende den ersten Platz auch nicht mehr aus den Händen nehmen. Eine tolle Leistung der sympathischen Truppe!
Als letztes startete die Gruppe „Affinity“ ins Turnier. Die erst vor kurzem gegründete Gruppe hatte in den letzten Wochen unentwegt an ihrer Choreographie gearbeitet, um diese für Bregenz zu perfektionieren. Bei den Adults zeigten sie gleich zu Beginn, dass sie eine ernstzunehmende Konkurrenz sind. Von insgesamt 10 Teams schafften sie es durch ihre tolle Show das Publikum auf ihre Seite zu ziehen und sorgten für Begeisterungsstürme. In der Finalrunde gaben sie nochmal alles und sicherten sich schließlich den Vize-Meistertitel. Ein tolles Ergebnis für die Gruppe, die in Bregenz erst ihr zweites Turnier überhaupt getanzt hat.
Die Tanzgalerie Kuschill hat erneut gezeigt, dass man auf internationaler Ebene mit den Turniergruppen rechnen muss. Die hochmotivierten und begeisterten Tänzerinnen und Tänzer geben jedes Mal mehr als 100% und zeigen durch ihre tollen Performances ihre Leidenschaft fürs Tanzen. Nach der erfolgreichen Premiere letztes Jahr bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Ludwigshafen, freuen sich die Teams auf eine Wiederholung in diesem Herbst. Ludwigshafen – wir sind kommen wieder!

TSC Dancegallery erfolgreich bei Hessen tanzt 2017

News vom 03.07.2017

Hessen Tanzt 2017 - TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V. wieder sehr erfolgreich beim größten Amateurturnier Deutschlands

Nach den Erfolgen der letzten Jahre gingen auch dieses Mal gleich mehrere Paare des TSC Dance Gallery e.V. an den Start. Das seit mehr als 30 Jahren vom Hessischen Tanzsportverband organisierte Turnier zieht jedes Jahr viele Tanzpaare aus ganz Europa nach Frankfurt.
Am Freitag, den 19. Mai 2017 starteten die ersten Paare in das Turnier, das wie letztes Jahr in der Eissporthalle Frankfurt stattfand. Getanzt wurde auf 8 Flächen gleichzeitig, was den besonderen Reiz dieses Turniers ausmacht.
In der Kategorie Junioren II D Latein gingen Konstantin Literski und Nicole Sokolow  sowie Felix Tabbert und Kathrin Schebesch vom TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V. ins Rennen. Für Felix und Kathrin war es das allererste Turnier und entsprechend aufgeregt waren sie auch vor dieser beeindruckenden Kulisse zu tanzen. Leider reichte es am Ende nur für den 18. Platz, aber sie stehen ja noch ganz am Anfang. Besser lief es dafür für Konstantin und Nicole, die als Bayerische Meister entsprechend motiviert und gut vorbereitet ins Turnier starteten. Nach einer sehr erfolgreichen Vorrunde und einer souveränen Zwischenrunde schafften sie es sich im Finale nur einem Paar geschlagen zu geben und sicherten sich den 2. Platz von insgesamt 25 Paaren.
Maximilian Sager und Sina Faßold starteten zeitgleich in der Kategorie Junioren II C ins Turnier. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr schafften sie auch dieses Mal die Jury von sich zu begeistern und zeigten eine phantastische Leistung, sowohl in der Vorrunde als auch in der darauffolgenden hochkarätigen Zwischenrunde. Am Ende sicherten sie sich souverän den zweiten Platz in dieser Kategorie von insgesamt 23 Paaren.
Maximilian Moser und Alisa Wilhelm gingen dieses Jahr zum ersten Mal sowohl bei den Standard- als auch bei den Lateintänzen an den Start. Los ging es mit Standard, wo sie sich Runde für Runde bis ins Finale tanzten, um am Ende mit einem phantastischen 6. Platz von insgesamt 18 Paaren ihre Premiere bei „Hessen Tanzt“ abzuschließen.
Am Abend wurde das Lateinturnier dann fortgesetzt und in der Kategorie Kinder D Latein starteten Alexander Literski und Angelina Wilhelm. Die beiden traten gegen ein starkes Starterfeld von insgesamt 42 Paaren an und tanzten sich bis auf den 11. Platz. Zeitgleich tanzten in der Kategorie Kinder C Latein Vinzent Getz und Sofia Lenz, die in dieser Konstellation zum ersten Mal antraten. Vinzent hatte erst vor wenigen Wochen angefangen mit Sofia zu tanzen und zeigte bei seinem allerersten Turnier eine herausragende Leistung. Am Ende sicherten sich die beiden den 11. Platz von insgesamt 26 Paaren.
Auf dem Nebenparkett traten in der Kategorie der Junioren I D Latein Dominik Weit und Maria Licata gegen die anderen Tanzpaare an. Dominik und Maria verzauberten die Jury von Beginn an und tanzten sich souverän bis ins Finale, wo sie nochmals alle Kräfte mobilisierten und alles zeigten, was sie von ihrer Trainerin Tanja Kuschill gelernt hatten. Die Freude war am Ende riesengroß und sie sicherten sich den zweiten Platz von insgesamt 26 Paaren.  
Maximilian Sager und Sina Faßold sowie Maximilian Moser und Alisa Wilhelm hatten sich für einen Doppelstart entschieden und traten in der Kategorie Junioren I C gegeneinander an. Die beiden sehr erfolgreichen Paare, die bereits die Bayerische Meisterschaft für sich entscheiden konnten, zeigten auch in Hessen, dass man mit ihnen rechnen muss. Hochkonzentriert und scheinbar mühelos tanzten sie sich von Runde zu Runde und standen am Ende beide verdient im Finale. Am Ende schafften es Maximilian und Alisa auf den 1. Platz und Maxi und Sina auf den 3. Platz von insgesamt 22 Paaren.  
Zeitgleich traten Felix Tabbert und Kathrin Schebesch in der Kategorie Jugend D Latein an, wo sie gegen ein starkes Starterfeld leider nach der Vorrunde ausscheiden mussten, sich am Ende aber bis auf den 15. Platz von insgesamt 23 Paaren tanzten.
Am Samstag, den 20. Mai 2017 startete das gerade erst in die B-Klasse aufgestiegene Paar Maximilian Moser und Alisa Wilhelm in der Kategorie Junioren I B an und zeigte ihre erstklassige tänzerische Qualität. Bei ihrem ersten Auftritt in der B-Klasse schafften sie es auf einen hervorragenden 11. Platz von insgesamt 29 Paaren. Zeitgleich tanzten Konstantin Moser und Jennifer Lechner in der Kategorie Hauptgruppe D Latein. Sie schafften es in einem Wahnsinns-Starterfeld von insgesamt 98 Paaren bis in die zweite Zwischenrunde und sicherten sich am Ende den 23. Platz.
Am Sonntag, den 21. Mai 2017, dem letzten Turniertag, gingen noch zwei weitere Paare des TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V. an den Start, nämlich Eduard Iuonas und Viktoria Depperschmidt in der Kategorie Jugend B sowie Mark Hubrich und Jana Fischer in der Kategorie Junioren II B. Leider lief es für die beiden Paare an dem Tag nicht so optimal und sie mussten sich nach der Vorrunde vom Turnier verabschieden. Jetzt gilt die volle Konzentration auf die nachfolgenden Turniere, die bestimmt wieder die gewohnten Erfolge bringen werden.
Wir sind sehr stolz auf alle Paare des TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V., die in Hessen unsere Tanzschule so hervorragend repräsentiert haben und freuen uns nächstes Jahr in Frankfurt wieder dabei zu sein.

Tanzgalerie Kuschill räumt bei der Bayerischen Meisterschaft ab

News vom 03.05.2017

Wir sind stolz auf unsere Tänzerinnen und Tänzer
denn Sie räumten bei der Bayerischen Meisterschaft wieder tüchtig ab.

Gala Abend 5 Jahre Tanzgalerie Kuschill

News vom 15.12.2016

Gegendarstellung:
Im Artikel steht, daß die deutschen Meister im Modern Jazz 2016, von der Tanzschule Trautz & Salmen zur Tanzgalerie Kuschill wechseln.
Richtig ist: Die benannte Gruppe tanzt aktuell nicht für die Tanzschule Trautz & Salmen.

Zum Online Artikel der Augsburger Allgemeinen auf das Bild klicken.
we

Dance Cup in der City-Galerie Augsburg

News vom 18.11.2016

Tanzgalerie Kuschill begeistert das Publikum in der City Galerie

Zum bereits dritten Mal fand am Samstag, den 5. November 2016 der Dance Cup in der City Galerie Augsburg statt. Die Tanzgalerie Kuschill war schon 2014 beim ersten Dance Cup am Start und dieses Turnier hat mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender.
Dementsprechend gut gelaunt machten sich die drei Turniergruppen auf den Weg nach Augsburg, um in der tollen Kulisse der City Galerie zu tanzen. Ganz besonders freuten sich die jungen Tänzerinnen und Tänzer auf die Star-Jurorin Nikeata Thompson, die alle aus dem TV kannten, wo sie als Jurorin bei der Sendung „Got To Dance“ für hohe Einschaltquoten sorgte.
Zunächst startete das erfolgreiche Duo Achim Bernäcker und Sarah Tichi ins Turnier und sorgte von Anfang an mit ihrer Performance für Gänsehautstimmung, sowohl beim Publikum als auch bei der Jury. Das eingespielte Tanzpaar konnte durch ihre Natürlichkeit, aber auch durch die perfekte Choreographie die hochkarätige Jury bestehend aus Carsten Rott – Vizepräsident der TAF Dance Germany e.V., Veranstalter von Tanzturnieren sowie Sarah Segovia – Tanzlehrerin und Inhaberin der Tanzschule „tanzraum 9“ aus München und natürlich Nikeata Thompson – Profitänzerin und TV-Jurorin beeindrucken. Diese tolle Leistung wurde am Ende mit einem sehr guten zweiten Platz belohnt.
In der Kategorie der „Small Groups“ begeisterte die Gruppe „CCCrew“ sowohl das Publikum als auch die Jury mit ihrer perfekt aufeinander abgestimmten Choreographie, die immer wieder mit Überraschungsmomenten punktete und sicherte sich durch diese phantastische Leistung den ersten Platz.
Als nächstes starteten die „Big Groups“ ins Turnier. Die Tanzgalerie Kuschill schickte gleich drei Gruppen ins Rennen. Den Anfang machte die Gruppe „Dance A.kt“, die sich im letzten Jahr bis ins Finale getanzt hatte. Dementsprechend groß war auch der Druck es auch dieses Mal soweit zu schaffen. Ihre mitreißende Performance sorgte beim Publikum für große Begeisterung.  
Als zweite Gruppe der Tanzgalerie Kuschill trat die Gruppe „Smiley Attack“ auf, die bereits vor zwei Jahren mit einem sehr guten 3. Platz die Jury von sich überzeugen konnte. Dieses Mal wollten sie natürlich wieder an die guten Ergebnisse von 2014 anknüpfen und zeigten eine mitreißende und energiegeladene Performance. Die Jury war vollauf begeistert von der Synchronität und der hohen Qualität der tänzerischen Leistung. Jurorin Sarah Segovia erinnerte sich sogar an den Auftritt von 2014 und stellte fest, dass sie sich sowohl tänzerisch als auch persönlich sehr weiterentwickelt haben, was auch bei der Performance spürbar war.
Zu guter Letzt trat die Gruppe „Control“ auf, die bereits auf mehrere Meistertitel zurückblicken können und sich auch dieses Mal eine gute Platzierung erhofften. Sie schafften es auf Anhieb, das Publikum zu begeistern und den Funken überspringen zu lassen. Ihre bombastische Show beeindruckte die Jury, vor allem die Perfektion, mit der die einzelnen Bewegungen ausgeführt wurden.
Nach der tollen Performance aller drei Gruppen warteten alle gespannt auf die Verkündung welche Gruppen es ins Finale geschafft haben. Die Freude war groß, als klar war, dass alle drei Teams im Finale sind.  
Die drei Gruppen schafften es erneut sich in die Herzen des Publikums zu tanzen und sorgten für eine tolle Stimmung in der City Galerie. Am Ende erreichte „Dance A.kt“ einen tollen 6. Platz, was für sie als jüngste Crew in der Kategorie ein Riesenerfolg ist. Für die Gruppe „Smiley Attack“ reichte es dieses Mal nicht ganz fürs Treppchen, aber ein vierter Platz bei der großen Konkurrenz ist ein phantastisches Ergebnis für die sympathische Truppe.
Nach weiteren Minuten des Wartens war es dann endlich soweit und die Jury verkündete den Sieger in der Kategorie „Big Groups“. Die City Galerie bebte förmlich, als die Jury den Gewinner bekannt gab. „Control“ hatte es zum zweiten Mal in Folge geschafft sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!
Der Dance Cup 2016 war auch dieses Jahr ein tolles und spannendes Event, bei dem man einfach dabei sein muss. Die Kulisse der City Galerie ist ein ganz besonderes Erlebnis und sorgt immer wieder für Gänsehautfeeling! Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr.



Dance Cup City Galerie Augsburg



Österreichische Meisterschaft Viedeoclip 2016

News vom 18.11.2016

Fulminanter Erfolg für die Tanzgalerie Kuschill am Bodensee

Am Sonntag, den 30. Oktober 2016 machten sich gleich drei Master Class Hip Hop Gruppen auf den Weg nach Bregenz zu den ersten Österreichischen Meisterschaften im Videoclipdancing, um sich dort dem Urteil der fachkundigen Jury zu stellen. Diese Meisterschaften, die gleichzeitig auch ein Qualifikationsturnier für die am Samstag, den 12. November 2016 stattfindende Internationale Deutsche Meisterschaft im Videoclipdancing sind, waren somit von besonders großer Bedeutung.
Die tolle „Werkstattbühne“ am Festspielhaus Bregenz sorgte sofort beim Betreten des großen Saals für eine gehörige Portion Adrenalin, was aber die Freude auf ihre Performances überhaupt nicht trüben konnte.
Die erste Gruppe „Dance A.kt“ startete in der Klasse der Kids und zeigte gleich von Anfang an, dass sie gekommen waren, um zu gewinnen. Mit genau dieser Einstellung zeigten sie dem tollen Publikum eine temperamentvolle Show und zogen sie alle sofort in ihren Bann. Nach der zweiten Runde war klar, dass „Dance A.kt“ die Jury von sich überzeugen konnte und sie mit Recht österreichische Meister sind. Die Freude war natürlich riesengroß, als klar war, dass sie sich definitiv für die Internationalen Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatten!!  
In der Gruppe der Junioren 1 ging daraufhin die Gruppe „Smiley Attack“ ins Rennen. Ihre energiegeladene Show verzauberte das anwesende Publikum sowie die Jury auf Anhieb und sorgte für große Begeisterung, was sich auch in dem Ergebnis widerspiegelte. Erster Platz und somit österreichische Meister im Videoclipdancing! Die Qualifikation für die Internationale Deutsche Meisterschaft in Ludwigshafen war geschafft und die Vorfreude auf das am 12. November 2016 stattfindende Turnier riesengroß.
Als letzte der drei Gruppen startete die Gruppe „Control“ ins Turnier. In der Gruppe der Adults setzten sie sich gleich zu Beginn trotz der sehr starken Konkurrenz direkt auf den dritten Platz. Jetzt hieß es nochmal Gas geben, um sich zumindest den Vizemeistertitel zu sichern. Mit einer bombastischen Performance schafften sie es nicht nur das Publikum sondern auch die Jury von sich zu begeistern und sicherten sich somit den zweiten Platz. Die Qualifikation für die Internationalen Deutschen Meisterschaften war geschafft und das erste Ziel erreicht.
Dieser aufregende und sehr erfolgreiche Tag für die Tanzgalerie Kuschill hat gezeigt, dass die Tänzerinnen und Tänzer sich gegenseitig unterstützen, anfeuern und zur Seite stehen. Durch ihre große Leidenschaft fürs Tanzen zeigen sie immer wieder, dass man mit ihnen auch auf internationaler Ebene rechnen muss. Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Ludwigshafen werden schließlich  alle drei Master Class Gruppen zeigen, dass sie mit Recht auf einer der größten Bühnen Deutschlands stehen dürfen.





Halloween in der Tanzgalerie

News vom 18.11.2016

Tanzgalerie Kuschill verwandelt sich an Halloween in ein Gruselschloss

Endlich durfte wieder gegruselt werden! Nach einem Jahr Pause fand dieses Jahr erneut die allseits beliebte Halloweenparty für die kleinen und großen Gruselfans statt. Am Nachmittag trauten sich die ersten Hexen und Vampire in die toll dekorierte Tanzgalerie Kuschill. Schon am Eingang mussten sie die ersten Mutproben bestehen, um dann in den „dunklen Keller“ vorzudringen. Bei schummriger Beleuchtung und bester Stimmung gab es für die zahlreichen Halloween-Fans viel zu erleben. Das beliebte Mumienspiel sorgte bei Groß und Klein für Begeisterung und eine ausgelassene Stimmung.
Am Abend fand dann im liebevoll dekorierten Tanzsaal die Halloweenparty für Erwachsene statt. Bei leckerem Kuchen und dem ein oder anderen Drink an der Bar konnten alle das Tanzbein schwingen und sich natürlich auch noch ein paar Tipps von Tanja Kuschill persönlich geben lassen. Vielen Dank für einen ausgelassenen und lustigen Abend in tollem Ambiente bei bester Stimmung!

Violetta Day in der Tanzgalerie

News vom 18.11.2016

Erster Violetta Day in der Tanzgalerie Kuschill
begeistert Groß und Klein

Am Sonntag, den 23. Oktober 2016 fand in der Tanzgalerie Kuschill der Violetta Day 2016 statt, was für alle Fans der Kultserie ein absolutes Muss war. Zusammen erlernten sie verschiedene Choreographien zu den beliebten Songs und hatten Spaß beim Frisieren, Schminken, Fotografieren und natürlich Tanzen. Ein Traum wurde wahr für die großen und kleinen Violetta-Fans, die sich gerne von dem Profiteam stylen ließen und vor der Kamera posierten.
Natürlich durften auch zahlreiche Spiele und ein leckeres Buffet nicht fehlen.  Es war ein toller Sonntagnachmittag, der bei allen Anwesenden einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Vielen Dank für das tolle Organisationsteam, das dieses Event zu etwas Besonderem gemacht hat!



Weitere dieses schönen Tages findet ihr hier.

Tanzgalerie Kuschill rockt STAC Festival in Augsburg

News vom 10.10.2016

Tanzgalerie Kuschill rockt die Bühne beim STAC Festival

















Am 8. und 9. Oktober 2016 fand in Augsburg erneut das STAC Festival statt und zahlreiche Gruppen der Tanzgalerie Kuschill stellten im Reese Theater ihr Können unter Beweis.
Den Anfang machten am Samstagvormittag die Gruppen „Latin Mix“, „Wild Cats“, „Schmetterlinge“ und „Speedies“ die das Publikum mit ihrer tollen Performance begeisterten. Vor allem unsere Jüngsten – die „Schmetterlinge“ – fieberten ihrem großen Auftritt entgegen, den sie aber mit Bravour auf die Bühne brachten. Die „Wild Cats“ schafften es am Ende auf einen tollen 3. Platz und „Latin Mix“ wurde mit ihrem Tanz – einer Mischung aus Breakdance und lateinamerikanischen Tänzen – zum Publikumsliebling gewählt, wofür sie den begehrten STAC Festival Preis – die Musiknote – erhielten und somit den Little Dance Cup gewannen.
Der Tag sollte aber noch weitere Überraschungen bereithalten. Am Nachmittag starteten nämlich zwei neue Gruppen der Tanzgalerie in den Dance Contest, nämlich „Diversity“ und „Sister A.kt“. Die Gruppe „Diversity“ zeigte ihre fantastische Hip Hop Performance und „Sister A.kt“ überraschte alle Anwesenden mit einer fetzigen Zumba-Show. Voller Erwartung fieberten die beiden Gruppen am Ende der Ergebnisverkündigung entgegen, die mit einer großen Überraschung endete – den 2. Platz für die anfangs so aufgeregten „Sisters“ von „Sister A.kt“! Eine tolle Leistung der tanzbegeisterten Zumba-Truppe!
Am Sonntagnachmittag gingen erneut mehrere Gruppen der Tanzgalerie Kuschill im Rahmen des Little Dance Cups an den Start. „Dance A.kt“, „A Team“ und „Dancing Queens“ stellten sich dem Publikumsvoting und zeigten ihre perfekt einstudierten Choreographien. Am Ende schaffte es „Dance A.kt“ mit ihrer tollen Performance das Publikum mitzureißen und für sich zu begeistern, was mit dem 1. Platz belohnt wurde.
Zu guter Letzt fand am Abend der Dance Contest statt, wo drei weitere Gruppen der Tanzgalerie Kuschill antraten, nämlich „No Limit“, „Sisterhood“ und „Smiley Attack“. Letztere hatten bereits im vergangenen Jahr das Publikum für sich begeistern können und wollten deshalb dieses Mal den Titel verteidigen. Bei einer sehr starken Konkurrenz schafften sie es am Ende auf einen tollen 5. Platz, der für die aufgrund von Verletzungen neu aufgestellte Truppe ein großer Erfolg ist.
Das STAC Festival hat mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender der Tanzgalerie Kuschill bekommen und wir freuen uns, wenn wir nächsten Jahr wieder dabei sein können.
Vielen Dank an alle Tänzer für ihre Leidenschaft und ihre Begeisterung fürs Tanzen. Ihr habt die Bühne gerockt und wir sind stolz auf Euch!
Eure Tanzgalerie Kuschill

Latinmix siegt bei STAC Festival in Augsburg



















Dance A.kt siegt bei STAC Festival in Augsburg
















Sister A.kt auf dem 2. Platz beim STAC Festival in Augsburg


.

Der Königscup 2016 in der Augsburger Allgemeine

News vom 08.07.2016

Der Bericht zum Königscup in Sport Regional der AugsburgerAllgemeine

Zum Online Bericht einfach auf das Bild klicken



























.

Der Königscup 2016 bei Trendy one

News vom 05.07.2016

Der Bericht des Königscups bei Trendy one hier.

Königscup 2016 in my Heimat

News vom 05.07.2016

Der Königscup 2016 in my Heimat

Königsbrunn: Willi-Oppenländer-Halle | Am letzten Sonntag, den 3. Juli 2016 war es endlich wieder soweit – der Königscup 2016 startete in die dritte Runde und sorgte bei Jung und Alt für ein unglaubliches Erlebnis.

Trotz der zahlreichen Veranstaltungen, die an diesem Wochenende in der Region stattfanden, zog es viele in die Willi-Oppenländer-Halle, um sich das Breiten- und Leistungssport-Tanzturnier organisiert vom TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V. nicht entgehen zu lassen. Natürlich hatte es sich in der Zwischenzeit auch schon herumgesprochen, dass der bekannte TV-Juror Joachim Llambi in der Jury sein wird, was die Anspannung bei den Tänzerinnen und Tänzern noch mehr steigerte.

Neben Joachim Llambi saßen in der Jury ebenfalls die beliebte Profitänzerin Laura del Vecchio sowie der mehrfache Europameister im Hip Hop und Streetdance Rob Lawray, die durch ihre Tanzerfahrung und ihr Fachwissen die hochkarätige Jury vervollständigten.

In der fast komplett ausverkauften Willi-Oppenländer-Halle fanden sich schließlich mehr als 500 Tänzerinnen und Tänzer ein, die aufgeregt ihren Tanzauftritten entgegenfieberten. Von Hip Hop über Standard/Latein bis hin zu Dance Battles war alles geboten. Das Publikum ließ sich von der tollen Stimmung sofort mitreißen und unterstützte die Kinder und Jugendlichen lautstark.

Während der Pausen, in denen Starjuror Joachim Llambi geduldig für Fotos und Autogramme zur Verfügung stand, zeigte die Tanzgalerie Kuschill neben einer Modenschau des Labels „Trachtenwahnsinn“ auch noch eine fetzige Zumba-Show der Gruppe Sister A.kt, die beim Publikum für Begeisterung sorgte.

Nach Bekanntgabe der Finalteilnehmer in den jeweiligen Kategorien wurde nochmals alles mobilisiert, um die Jury von sich zu überzeugen. Die Freude war natürlich riesengroß, als Moderator Markus Heffner die Gewinner auf die Bühne holte, um ihnen den begehrten Pokal zu überreichen.

Dieses Jahr gab es zum ersten Mal einen Pokal für die ersten drei Platzierungen, was für die Kinder und Jugendlichen ein ganz besonderes Highlight war. Denn darum geht es doch – den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und sie dafür zu belohnen, dass sie genau das tun was sie so lieben, nämlich tanzen.

Der dritte Königscup war ein voller Erfolg, was jedoch nicht möglich gewesen wäre ohne die unendliche Unterstützung des Teams der Tanzgalerie Kuschill und des TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V.
Dieses Jahr möchten wir uns ganz besonders bei den zahlreichen Sponsoren des Königscup 2016 bedanken, allen voran bei unserem Hauptsponsor - die Firma Elektrotechnik Purc Yilmaz - die mit ihrer Unterstützung unter anderem dafür gesorgt haben, dass diese Veranstaltung zu einem solchen erfolgreichen Event wurde.

Wir freuen uns schon auf den Königscup 2017!

Ihre Tanzgalerie Kuschill

Zum Bericht in my Heimat klicken sie unten auf den Link.

Tanzworkshop mit Llambi Juli 2016

News vom 05.07.2016

Die Schabmünchner Allgemeine zum Besuch von Joachim Llambi in der Tanzgalerie Kuschill

Zur Online Version geht es hier.

Trachtenmodenschau

News vom 07.06.2016

Mehr Bilder in der Bildergalerie.



,








































































.

Erfolgreich bei Hessen tanzt

News vom 18.05.2016

Hessen tanzt 2016 - TSC Dance Gallery erfolgreich beim deutschlandweit größten Amateur-Tanzturnier in Frankfurt

Die stolze Trainerin mit ihrem erfolgreichen Turnierpaar Sina Faßold und Maximilian Sager - Erster Platz in der Kategorie Junioren I D Latein
 
Tanja Kuschill mit ihrem erfolgreichen Turnierpaar Viktoria Depperschmidt und Eduard Iuonas - 3. Platz in der Kategorie Junioren II C Latein
Frankfurt am Main: Frankfurt | Seit mehr als 30 Jahren wird die Veranstaltung „Hessen tanzt“ in Frankfurt vom Hessischen Tanzsportverband organisiert. Auch dieses Jahr traten zahlreiche Turnierpaare des TSC Dance Gallery beim erfolgreichen Tanzturnier an.

Am Freitag, den 6. Mai 2016 starteten die ersten Paare in das Turnier, das dieses Mal in der Eissporthalle Frankfurt stattfand. Auf 8 Flächen gleichzeitig stellten sich die Tänzerinnen und Tänzer der fachkundigen Jury.

In der Kategorie Kinder D Latein gingen Lio Maier und Sofia Lenz vom TSC Dance Gallery ins Rennen. Die beeindruckende Kulisse der Eissporthalle machte dem noch so jungen Turnierpaar offenbar nicht allzu viel zu schaffen, denn sie setzten sich bei ihrem ersten Großturnier auf einen hervorragenden zwölften Platz von insgesamt 44 Paaren durch.

Martin Tylin und Leonie Schneider starteten in der Kategorie Kinder C Latein für den TSC Dance Gallery und konnten sich bis zur zweiten Zwischenrunde gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Am Ende reichte es für einen tollen zwölften Platz von insgesamt 35 Paaren.

In der nächsten Kategorie Junioren I D Latein starteten Maximilian Sager und Sina Faßold ins Turnier. Auch sie waren zum ersten Mal bei einer solchen Großveranstaltung, schafften es aber offenbar alles um sich herum zu vergessen und eine phantastische Leistung aufs Parkett zu zaubern, was die Fachjury mit einem ersten Platz von insgesamt 25 Paaren honorierte.

Zusammen mit seiner neuen Tanzpartnerin Alisa Wilhelm startete Maximilian Moser wieder ins Turniergeschehen. Bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier schafften sie es auf Anhieb ins Finale und setzten sich dort gegen die starke Konkurrenz auf einen hervorragenden fünften Platz von insgesamt 26 Paaren durch.

Am Abend wurde das Lateinturnier dann fortgesetzt und in der Kategorie Junioren II D Latein gingen erneut Maximilian Sager und Sina Faßold an den Start. Auch in dieser Kategorie schafften die beiden es ohne größere Umstände ins Finale, wo sie sich einen tollen zweiten Platz sichern konnten.

Auch in der nächsten Kategorie der Junioren II C Latein waren zwei Paare des TSC Dance Gallery von der Partie, nämlich Eduard Iuonas und Viktoria Depperschmidt sowie Maximilian Moser und Alisa Wilhelm. Edi und Vicky konnten sich erfolgreich ins Finale tanzen und dort einen hervorragenden dritten Platz für sich verbuchen. Max und Alisa schafften es bis in die zweite Zwischenrunde, wo sie sich Platz 6 – 8 sicherten. Eine hervorragende Leistung, bedenkt man, dass die beiden erst seit kurzer Zeit zusammen trainieren.

Am Samstag, den 7. Mai 2016 starteten erneut zwei Paare ins Turnier - Erik Miller und Louise Schneider sowie Eduard Iuonas und Viktoria Depperschmidt traten in der Kategorie Jugend C Latein gegeneinander an. Beide Paare tanzten sich ohne Schwierigkeiten ins Finale, wo Edi und Vicky sich einen tollen vierten Platz sicherten, dicht gefolgt von Erik und Louise auf dem fünften Platz von insgesamt 20 Paaren.

Wir sind stolz auf alle erfolgreichen Paare des TSC Dance Gallery und freuen uns schon auf ein Wiedersehen in Frankfurt nächstes Jahr.

Bayerische Meisterschaft HipHop / Stac Festival

News vom 25.04.2016

Let´s Dance Star Christian Polanc in der Tanzgalerie

News vom 26.03.2016



Let’s Dance Star Christian Polanc präsentiert „dancit“ - sein neues Tanz-Fitness-Workout-Programm in der Tanzgalerie Kuschill in Königsbrunn

Es hatte sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Let’s Dance Star Christian Polanc kommt zu Besuch in „unsere“ Tanzgalerie! Natürlich waren alle gespannt ihn persönlich kennenzulernen und sich selber ein Bild von dem smarten Tänzer zu machen. Sein Programm, mit dem er Workout und Tanzen kombiniert, wollte sich keiner entgehen lassen.
So drängten sich am Mittwoch, den 30. September 2015 um 19 Uhr im großen Tanzsaal der Tanzgalerie Kuschill dicht an dicht zahlreiche, hochmotivierte Tänzerinnen und Tänzer auf dem Parkett.
Nach einer kurzen Einführung in das neue Trainingsprogramm ging es auch schon los. Leider durfte Christian Polanc aus gesundheitlichen Gründen das Training nicht selber, durchführen, aber die in der Tanzgalerie sehr bekannte und beliebte Trainerin Steffi Zwießler – ihres Zeichens lizenzierte dancit Trainerin – übernahm spontan das Workout-Training.
Man spürte die lockere und energiegeladene Atmosphäre im Raum, die gepaart mit einer fantastischen Musikauswahl, alle sofort in ihren Bann zog. Unabhängig von den jeweiligen tänzerischen Vorerfahrungen konnte jeder ohne Probleme in seinem eigenen Tempo beginnen und die einzelnen Schritte erlernen.
Am Schluss war nicht nur Christian Polanc selber sondern auch die Leiterin der Tanzschule, Tanja Kuschill, begeistert von dem tollen Tanz-Fitness-Workout-Programm.
Zu guter Letzt stand Christian Polanc noch seinen Fans für Fotos und Autogramme zur Verfügung, wofür wir ihm an dieser Stelle noch herzlich danken möchten.
Die rundum zufriedenen Gesichter aller Beteiligten machen wohl Lust auf mehr. "dancit" ist ab sofort im Programm der Tanzgalerie Kuschill. Probieren Sie’s einfach selber mal aus und Sie werden begeistert sein!
" Wir freuen uns schon darauf auch Sie in der Tanzgalerie begrüßen zu dürfen!

DanceCup 2015 in der City Galerie

News vom 26.03.2016

Tanzen aus Leidenschaft – Die Tanzgalerie Kuschill begeistert das Publikum in der City Galerie Augsburg und die hochkarätige Jury mit atemberaubenden Tanzauftritten


Sehen Sie auch die Bildergalerie und Videos

Was für ein Tag – was für Emotionen! Der Dance Cup 2015 in Augsburg wird bei vielen Besuchern, Eltern und Tanzbegeisterten noch einige Tage für Gesprächsstoff sorgen. Es war ein Feuerwerk der Gefühle, Emotionen und Begeisterung – und die Anspannung der verschiedensten Tanzcrews war förmlich zu spüren.
Nach dem erfolgreichen Auftakt des Dance Cup 2014, bei dem die Tanzgalerie Kuschill bereits zweimal den 3. Platz erreichte, entschied sich die Choreographin und Inhaberin der Tanzgalerie, Tanja Kuschill, dieses Mal in allen drei Kategorien anzutreten und in einer Kategorie sogar gleich mit mehreren Gruppen, was für die Vielseitigkeit und hohe Qualität der Tänzerinnen und Tänzer spricht.
Gleich in der Vorrunde der Duos konnten sich die in der Tanzgalerie bekannten und sehr beliebten Tänzer Achim Bernäcker und Sarah Tichi – sie beide hatten bereits Hauptrollen in dem Musical „Die Peter Pan Story“ getanzt – ohne Probleme ins Finale tanzen.
Ebenso begeistert war das Publikum von der tollen Choreographie der neuen Gruppe „CC Crew“, die in der Kategorie „Small Groups“ auch bei der hochkarätigen Jury bereits in der Vorrunde für eine tolle Kritik sorgte und ebenfalls zur Qualifikation für die nächste Runde führte.
Mit großer Anspannung warteten alle auf die Auftritte der vier Gruppen der Tanzgalerie Kuschill, die in der Kategorie „Big Groups“ antreten sollten. Den Anfang machte die Gruppe „Smiley Attack“, die bereits letztes Jahr mit einem tollen 3. Platz für Furore sorgte. Umso größer war der Druck es auch dieses Mal in die vorderen Ränge zu schaffen. Sie starteten gleich als erste Gruppe in dieser Kategorie und brachten förmlich die City Galerie zum Beben. Was für ein Auftakt und was für eine tolle Stimmung in dieser fantastischen Kulisse!
Die Jury bestehend aus Carsten Rott – Vizepräsident der TAF Dance Germany e.V., Veranstalter von vielfältigen Tanzturnieren sowie Sarah Segovia – Tanzlehrerin und Inhaberin der Tanzschule „tanzraum 9“ aus München und natürlich Detlef D! Soost – allseits bekannter Tänzer und Choreograph, dessen Begegnung viele Gäste bereits entgegen fieberten – ließ sich von der unglaublichen Stimmung in den Bann ziehen und begutachtete die Auftritte der einzelnen Crews mit fachkundigem Wissen.
Als zweite Gruppe der Tanzgalerie Kuschill traten die Mädels von „Destroyer“ auf, die im Oktober bereits beim STAC Festival den 2. Platz belegen konnten und deshalb ebenfalls mit großen Ambitionen angetreten waren. Nach einer tollen Show, die von der Jury sehr gut bewertet wurde ging es weiter mit der dritten und jüngsten Gruppe der Tanzgalerie, die bei den „Big Groups“ antreten sollten – der Gruppe „Dance A.kt“.
Die Jungs und Mädels machten von Anfang an klar, dass man – obwohl sie die Jüngsten sind – sich nicht mit anlegen sollte, weil sie bekanntlich „die coolsten sind“ – was natürlich beim Publikum auch zu Begeisterungsstürmen führte und sie sofort in ihr Herz schloss. Die Jury war nicht weniger begeistert von den süddeutschen Meistern in ihrer Altersklasse und ließ sich von der tollen Performance mitreißen.
Zu guter Letzt trat die Gruppe „Control“ auf, die bereits auf Bundesliganiveau tanzt und ebenfalls einen süddeutschen Meistertitel ihr Eigen nennen darf. Sie traten gegen die große Konkurrenz der anderen Augsburger Tanzschulen an und begeisterten alle sofort von der ersten Minute. Ihre energiegeladene Show beeindruckte die Jury, vor allem die Perfektion, mit der die einzelnen Bewegungen ausgeführt wurden. Die Choreographie von Tanja Kuschill, mit den eigens integrierten Überraschungselementen, konnte bei der Jury extrem punkten – was an dieser Stelle die sehr hohe Qualität der choreographischen Leistung bestätigt.
Nach der tollen Performance aller vier Gruppen warteten alle gespannt auf die Verkündung welche Gruppen es ins Finale geschafft haben. Von insgesamt 14 Gruppen, die in dieser Kategorie antraten, schafften es lediglich 7 ins Finale, darunter die Gruppe „Control“ und „Dance A.kt“. Für die beiden anderen Gruppen – „Smiley Attack“ und „Destroyer“ – hatte es dieses Mal, laut der Jury, leider nicht gereicht, sie konnten aber das Publikum in der City Galerie begeistern und das ist eine tolle Leistung. An dieser Stelle nochmals ein großes Kompliment an euch – ihr habt das super gemacht!
Nach einigen Unterbrechungen, die alle Gäste und auch die Tanzcrews zum Durchatmen nutzten, und währenddessen vor allem Detlef D! Soost für Fotos und Autogramme zur Verfügung stand, ging es weiter mit dem Finale in den jeweiligen Gruppen.
Achim und Sarah begeisterten nochmals alle mit ihrer tollen Performance. Die Jury war beeindruckt von der Perfektion und vor allem von der Geschichte, die die beiden durch ihren Tanz erzählten. Am Ende reichte es für einen sehr guten zweiten Platz, den die beiden sehr sympathischen Tänzer strahlend in Empfang nahmen.
Danach ging es weiter mit dem Finale in der nächsten Kategorie – den „Small Groups“. Auch hier konnte die Gruppe „CC Crew“ sich nochmals steigern und die Jury begeistern. Ihre Performance war bis ins Detail perfekt ausgeführt und aufeinander abgestimmt. Die „CC Crew“ konnte sich am Ende auch hier den zweiten Platz sichern, was bei ihrem ersten Auftritt in dieser Konstellation ein fantastischer Erfolg ist. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!
Zu guter Letzt stand noch die Entscheidung in der Kategorie der „Big Groups“ aus, der alle entgegen fieberten. Als erstes tanzte sich die Gruppe „Dance A.kt“ wieder in die Herzen des Publikums. Am Ende reichte es für einen tollen 7. Platz, der bei ihrem ersten Auftritt beim Dance Cup, die Weichen für viele weitere Erfolge als Hip Hop Crew stellt.
„Control“ gab bei ihrem letzten Auftritt an diesem emotionalen Tag nochmals alles und brachte die City Galerie erneut zum Beben. Das Fazit von Detlef D! Soost nach diesem Auftritt war – „Gänsehaut pur“! Und das konnte man förmlich spüren, denn die Leute waren begeistert!
Dann war es endlich soweit und die Jury verkündete das Ergebnis in der Kategorie „Big Groups“. Es war eine sehr knappe Entscheidung und die beiden Erstplatzierten trennte lediglich 1 Punkt! Was für ein Jubel, als die Jury die Gewinner bekannt gab! „Control“ hatte es tatsächlich geschafft sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen.
Der Dance Cup 2015 war auch dieses Jahr ein tolles und spannendes Event, welches man sich einfach nicht entgehen lassen durfte.
Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr und ein fantastisches Event in einem tollen Ambiente.

Bayernpokal 2015

News vom 26.03.2016

Bayernpokal

Tanzen mit Llambi im Januar

News vom 26.03.2016

Klicken Sie auf das Bild um den gesamten Bericht zu lesen


e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle